Home/ Aktuelles
Verein
Chronik
Mitteilungen/Events
Fussball
Faustball
Damen-Gymnastik
Vereins-Partner

   Die letzte Meisterschaft Saison 2002/2003

       

Die Vereinsdaten in chronologischer Abfolge:

1949   Gründung des Vereins mit den Vereinsfarben Grün und Weiss.

1950  Erstes Freundschaftsspiel am 2. Mai gegen den TuS Alsenz. Ergebniss 1 : 3

1952  Am 7. März wurde der Ankauf von ca. eineinhalb Tagwerk Gelände von dem Besitz der Fam. Bumb, Dielkirchen beschlossen.

1954  Am 12. Oktober beschloss der Vorstand, die bereits als Sportplatz benutzte Wiese der Fam. Blum zum Preis von jährlich 150,- DM zu pachten.

1956  In der Generalversammlung wurde erstmals über die Aufnahme des Turnbetriebes berichtet.

1957  Erste Götzwanderung am 30. Mai (Christi Himmelfahrt). Ziel war der Randecker Platz an dem erstmals das Sommernachtsfest stattfand.

1960  Es wurde das Gelände des heutigen Sportplatzes erworben.

1963  Das neue Spielfeld wird am 3/4. April eingeweiht.

1966  Baubeginn des  alten Sportheims.

1968  Einweihung des Sportheims und Abstieg in die C-Klasse Rockenhausen.

1971  Entscheidungsspiel gegen Alsenbrück-Langmeil und mit dem 2 : 1 Erfolg nach Verlängerung der Wiederaufstieg in die B-Klasse Rockenhausen.

1973  Abstieg in die C-Klasse Rockenhausen.

1974  25-jähriges Veriensjubiläum mit damals 179 Mitgliedern.

1975  Die völlig neu überarbeitete Vereinssatzung tritt in Kraft.

1979  Am 13. Juni wurde die Tischtennisabteilung dem Verein angeschlossen. Im selben Jahr errang die Reservemannschaft die Meisterschaft.

1980  Wiederum Meisterschaft der Reservemannschaft.

1981  Meisterschaft der ersten Mannschaft und Aufstieg in die B-Klasse Rockenhausen.

1983 Grundsteinlegung am 12. November für den Neubau des jetzigen Sportheims.

1984  Richtfest am 12. Oktober des Jahres mit dem Richtspruch von Otto Lamb.

1986  Bernd Sattler wird am 21. Februar zum ersten und Karl-Ludwig Kuntz zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Am 20. Juni wird das neue Sportheim nach zweieinhalbjähriger Bauzeit eingeweiht. Rund 80 freiwillige Helfer leisteten unter der Regie von Bernd Sattler rund 10.ooo Arbeitsstunden.

1989  40-jähriges Vereinsjubiläum mit einem Festakt im schmucken Sportheim. Der Verein hat zu dieser Zeit 284 Mitglieder.

1990  Aufstieg der Tischtennismannschaft in die Kreisklasse A.

1993  Die erste Mannschaft steigt nach 12 Jahren in der  B-Klasse wieder in die C-Klasse Rockenhausen ab.

1996  Die Reservemannschaft erringt die Meisterschaft in der C-Klasse Rockenhausen.

1997  Aufstieg der Tischtennismannschaft in die Kreisliga.

1998  Am 27. März wird Karl-Ludwig Kuntz als erster und Dieter Kroll als zweiter Vorsitzender gewählt. In diesm Jahr errang die erste Mannschaft den Aufstieg in die Kreisliga Donnersberg. Ungeschlagen mit 26 Siegen, 4 Unentschieden, mit 82 Punkten und 139 geschossenen Toren wurde dieser Erfolg natürlich in einem würdigen Rahmen gefeiert.

2003  Am 4. Mai sorgte unsere erste Mannschaft erneut für Schlagzeilen und setzte sich im Endspurt um die Meisterschaft souverän gegen seine Mitkonkurrenten TuS Bolanden und SV Kirchheimbolanden durch, errang die sensationelle Meisterschaft der Kreisliga Donnersberg und stieg erstmals in der Vereinsgeschichte in die Bezirksklasse Nord auf. In einem würdigen Festakt in der Gemeinschaftshalle wurde die Mannschaft und ihre Betreuer für diese Leistung ausgezeichnet.

2004  Das erste Jahr in der Bezirksklasse Nord endet für die Mannschaft von Norbert Kroll mit einer Plazierung im gesicherten Mittelfeld.

2006 Das Jahr bedeutete den bitteren weil unverdienten Abstieg aus der Bezirksklasse Nord in die Kreisliga Donnersberg.

2007 Nach großem Umbruch und vielen Abgängen von Leistungsträgern wurde die Mannschaft durchgereicht in die Kreisklasse Donnersberg.

2012/13 Erreichen des Relegationplatzes (2. Platz) durch ein Entscheigungsspiel gegen Orbis (Endstand 3:1). Leider hat es zum erhofften Ausstieg, mit Spielen gegen Kirchheimbolanden 1b
(Endstand 1:1) sowie Schallodenbach (Endstand 3:3), nicht gereicht.
 

2014  Mit vereinten Kräften in die Zukunft. Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein TuS Finkenbach-Waldgrehweiler für die  I. & II. Mannschaft

2014/15
I. Mannschaft: Erreichen des Relegationplatzes (2. Platz). Leider wurde der Aufstieg, wie schon im Jahr 2012/13 verpasst. Nach einem überragendem 5:0 gegen 1.FCK Portugiese mußte man sich im entscheidenen Spiel gegen TuS Rüssingen II.  mit 0:2 geschlagen geben.

D-Jugend: Die JSG Alsenztal wurde mit Erfolgstrainer Jens Lindner souverän Meister! Mit 19 Siegen und nur 1  Niederlage stand man zum Schluß mit 7 Punkten vor dem Zweitplaziertem ganz oben.

2015/16  
I. & II. Mannschaft: Aus dem Duo wird ein Trio. Der erfolgreichen Spielgemeinschaft (VfL mit TuS Finkenbach-Waldgrehweiler) schließt sich ein weiterer Verein, der SV Stahlberg- Ransweiler, an.

I.Mannschaft: Aufstieg in die B-Klasse !!!
Als Zweitplazierter löst man, durch einen direkten Aufstiegsplatz, den Sprung in die nächst höhere Spielklasse.

 

 

Ehrenmitglieder: Sattler, Bernd - Lindner, Ulrich - Kaißling, Horst - Wolfänger, Eugen - Kuntz Karl-Ludwig

Der VfL Mannweiler-Cölln kann auf ereignisreiche, erfolgreiche, kritische sowie schwierige Jahre zurückblicken. Er bietet mit den Abteilungen Fussball und Turnen ein umfangreiches Sportangebot für Jung und Alt. Zwei aktive Fussballmannschaften, eine Altherrenmannschaft,  diverse Jugendmannschaften in Spielgemeinschaften mit benachbarten Vereinen beteiligen sich am Spielbetrieb. Frauengymnastik und Faustball werden im Bereich Breiten- und Freizeitsport angeboten. Die Mitgliederzahl des Vereins beläuft sich mittlerweiler auf 263 Personen.

Allen Mitgliedern, Helfern, Sponsoren und Fans danken wir für ihre Mithilfe und ihre Treue zum Verein.